Spiele


Monopoly - Saufen

Man benötigt: Ein Monopoly Spiel, Bier, Sangria und allerhand Hochprozentiges in verschiedenen Alk % Stufen. Und so funktionierts: Man baut das Momopoli Spiel auf, jeder Schnappt sich ne Spielfigur. Dann werden die Regeln ausgemacht. D.h. Das Spiel wird nicht so gespielt, wie man es von früher kennt. Man nimmt anstatt dem Spielgeld das Alkzeug. Man beschließt nun, für welche Grundstücksgruppen, welcher Alk auf EX getrunken werden muß, damit man es erwerben kann.. Z. B. Für die erste (im original die billigste) Grundstücksgruppe ein Sektgläßchen Sangria oder so. Je teurer die Grundstücke werden, desto härteren Alk kann man verwenden. Z. B. für die Schloßalee einen 40% Wodka oder so. Das Mietezahlen wird durch ein entsprechend tiefer %igen Alk wie das Grundstück gekostet hat gezahlt. Der Jackpot wird umgebaut zu einem Bier EX Feld, was soviel heißt, dass derjenige der den Jackpot bekommen würde ein ganzes Bier exen muß. Kommt man ins Gefängnis kann man sich auch hierbei wieder durch ein entsprechendes Getränk freisaufen. Und zu guter letzt. Wer über "Los" kommt darf ein Schnapsgläßchen Alkfrei Saufen!. Das Spiel ist sehr variabel, macht aber Spätestens nach ner viertel Stunde einen höllischen Spaß. Der Gewinner des Spieles ist, wer am Schluß noch am nüchternsten ist, oder das Spiel endet, sobald jemand über das gute alte Monopoly Spiel gereiert hat.

 


➫Seitenanfang

Saugen, Blasen, Exen

Für das Spiel braucht man eine Karte (am besten aus einem Skatspiel), einen Becher, einige Liter Alk (je nach Anzahl der Mitspieler) und gleich viele Jungs wie Mädels. Alle setzen sich im Kreis hin. Immer abwechselnd Mädchen-Junge-Mädchen-Junge...

 

In der Mitte des Kreises wird der Becher hingestellt und mit dem Alk gefüllt. Jemand aus der Gruppe saugt jetzt die Karte mit dem Mund an (gibt witzige Geräusche). Jetzt dreht er sich zu seiner Nachbarin um und setzt die Karte an ihrem Mund an (ähnlich wie beim züngeln). Die Nachbarin saugt die Karte an und gibt sie weiter an ihren anderen Nachbar. So wandert die Karte immer reium. Die Karte darf nur mit dem Mund berührt werden.Bei dem/der die Karte runter fällt der/die muss trinken.

 


➫Seitenanfang

Body Tequila

Man benötigt: Eine schönes Mädel, Salz, geteilte Zitronenscheiben, Tequila. Und so funktionierts: Body Tequila ist eines der besten Partyspiele und funktioniert ganz einfach. Zuerst leckt man das Mädchen irgendwo an, streut Salz drauf und steckt ihr... (" Du Sau") die halbe Zitronenscheibe in den Mund. Dann leckt man das Salz vom Mädchen ab, trink den Tequila und beißt in die Zitrone, die das Mädel im Mund hält. Nach 10 Body Tequilas kann man sich eigentlich auch gleich durchknutschen und lustige versaute Dinge machen.

 


➫Seitenanfang

Aschenbecher Spiel

Man benötigt einen Aschenbecher, ein 1 Cent- Stück, ein Glas (0,2l), eine Menge Bier und trinkfeste Kumpels. Der Aschenbecher wird in die mitte des tisches gestellt. Ein Spieler versucht das Markstück in den Aschenbecher zu werfen. Das Markstück muß so geworfen werden das es zuerst auf den Tisch auftipt und dann in den Aschenbecher springt. Am besten versucht man das Markstück mit der Kante auf den Tisch zu werfen. Gelingt dies einem Spieler darf der Spieler einen Mitspieler aussuchen der das gefüllt Glas Ex-en muß. So wirft einer nach dem anderen Reihum. Trifft ein Spieler in zwei Aufeinanderfolgenden Runden, darf er eine Regel aufstellen. z.B. Wörter verbieten (Vornamen, Spitznamen, Ausdrücke, ...) man darf zum Beispiel nur nach mit der linken Hand trinken oder rauchen wird eine solche Regel gebrochen muß der Spieler unverzüglich ein Glas Bier Ex-en. Je mehr der Pegel steigt um so lustiger wirds. Bei Unstimmigkeiten müßen alle trinken. eine Grundregel gibt es noch fällt das Markstück vom Tisch muß der werfer trinken. Aussteigen kann man nur bei Brechreiz oder Bewußtlosigkeit.

 


➫Seitenanfang

Mäxchen

Voraussetzungen: Würfelbecher, Würfel, Tequilla oder was auch immer. Empfohlene Spieleranzahl: 4 - 7 Beschreibung: Ziel des Spiels ist, immer mehr als der Vorgänger zu würfeln bzw. die anderen zu täuschen. Das Maximum, das erreicht werden kann ist ein "Mäxchen" (2 + 1). Irgendjemand in der Runde, am besten der Nüchternste, fängt an in einem Würfelbecher mit zwei Würfeln an zu shaken. Nun sieht er sich die Augenanzahl an - natürlich dürfen die anderen nichts sehen. Die Größere der beiden Zahlen kommt nach vorne. (z.B. eine 3 und eine 6 => 63) Nun wird der Becher verdeckt weitergegeben, und man nennt die erwürfelte Punktezahl. Hat man jedoch weniger Punkte erwürfelt, muss man "Bluffen" und eine höhere Augenzahl angeben. Glaubt der nachfolgende Mitspieler dieses nicht, wird der Würfelbecher abgenommen. Wurde der Täuscher enttarnt, muss er das Glas leeren. Wurde nicht getäuscht und trotzdem zum Abnehmen des Würfelbechers aufgefordert, muss der nachfolgende Spieler (also, derjenige, der die Punktezahl nicht glauben wollte) das Glas leeren. Das Spiel ist gewonnen, wenn jemand ein Mäxchen, 21 Punkte erreicht => also 2 + 1 würfelt. Natürlich muss ein Mäxchen nicht angekündigt werden. Es kann trotzdem der Becher weitergereicht werden, zweifelt der nächste an, ist er der ...

 


➫Seitenanfang

Cent-Würfeln

Spieleranzahl ist egal. Alle setzen sich um einen möglichst quadratischen Tisch und bewaffnen sich mit einem Centstück. In der Mitte werden 4 Gläser quadratisch hingestellt sodass in der Mitte eine Lücke entsteht. Dann geht's los mit dem lustigen Werfen. Man nehme den Cent in die Würfhandinnenseite und haut mit den Fingern unter der Tisch und versucht eins der Gläser, oder noch besser, das kleine Loch in der Mitte zu treffen. Immer der hinter dem Treffenden sitzt, trinkt entweder das Glas wo der Cent sich befindet oder alle falls er in der Mitte gelandet ist. Man muss so lange trinken bis der Cent gefunden ist und was das heißt werdet ihr merken. Also, getrunken wird grundsätzlich "Auf Ex" außer bei nem 4er! Zu den Getränken: Bier (möglichst wenig Kohlensäure) und was ihr mögt, mit Vodka geht's sehr schnell.

 


➫Seitenanfang

Fußball Saufen

Voraussetzungen: 1 Fernseher, Schnaps Empfohlene Spieleranzahl: 1 - 10 Beschreibung: Jeder Mitspieler sucht sich einen Feldspieler aus. Wird während des Fußballspiels der Name des Fußballspielers erwähnt, muss derjenige, der den Spieler gewählt hat, ein Pinnchen Schnaps exen. Dieses Spiel geht über die gesamte Dauer eines Fußballspiels. Sollte der Fußballspieler eines Mitspielers ausgewechselt werden, so wird der Einwechselspieler "übernommen".